Veranstaltung mit Mo Asumang. 23.06.2017 um 19 Uhr in der Adolf-Reichwein-Schule

Am 23. Juni 2017 machen die bi4w in Kooperation mit der Adolf-Reichwein-Schule eine Veranstaltung zum Thema Rassismus:

„Die Arier“. Erfahrungen unter Rassisten und Neonazis. Film – Lesung – Diskussion. Mit Mo Asumang.

Ort: Adolf-Reichwein-Schule, Buggingerstraße 83, Freiburg-Weingarten.
Zeit: Freitag 23. Juni 2017 um 19 Uhr
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

FLYER:
Arier_A5_Karte_1mmB_V3_Ansicht-3
PLAKAT:
Lesung-7

Spielen mit Blick auf den Müllplatz. (Leserbrief zum „Sonntagsfrühstück am Müllspielplatz“, BZ 23.7.15)

Ich nehme Bezug auf den am 21.07.15 in der BZ-Freiburg-Stadt auf Seite 28 veröffentlichten Artikel über die Situation zweier Spielplätze in Freiburg Weingarten.

Viele Eindrücke hat es bei mir hinterlassen, dass Protestfrühstück vor dem Hochhaus Krozinger Strasse 52. Es waren eigentlich gute Rahmenbedingungen anzutreffen: Leckerer Kaffee, frische Brötchen, angenehme Temperaturen, freundliche Menschen und dazu passende schöne Livemusik. Daneben einen interessanten Abenteuerspielplatz und ziemlich nahe einen Spielplatz für die Kleineren. Doch halt etwas störte gewaltig, ja es machte mich fassungslos: Stinkender Müll, aufgerissene Mülltüten, der Unrat teilweise verstreut und überladen und das direkt zwischen zwei Spielplätzen. Befremdlich empfand ich offen zugängliche Müllhäuschen, dem gegenüber jedoch ein abgeschlossener Abenteuerspielplatz. Umgekehrt wäre es für die Kinder sicher besser, dachte ich. Als Vater inzwischen erwachsener Töchter stimmte mich das sehr traurig weil mir bewusst wurde mit welchen Zuständen die Kinder in ihrem Wohnumfeld konfrontiert werden und was sie gezwungenermaßen als Standard akzeptieren müssen. Der Soziologe Professor Baldo Blinkert erforschte die Aktionsräume von Kindern in 5 Städten und kam zu dem Ergebnis, dass Aktionsräume für die Lebensqualität der Kinder und deren Entwicklung ausgesprochen wichtig und prägend sind. Die Kinder sind unsere gesellschaftliche Zukunft. Sie sollen lernen Verantwortung zu übernehmen und sich als starke Persönlichkeiten in der Gesellschaft entwickeln. Dafür brauchen sie aber angemessene Rahmenbedingungen die in dem beschriebenen Umfeld nicht gegeben sind.

Liebe Verantwortlichen der Freiburger Stadtbau und der Kommunalpolitik: Sorgen sie dafür, dass der Müllplatz schnellstmöglich umgesetzt wird und aus dem Blickfeld der Kinder verschwindet!

Reiner Pöhl, Freiburg-Weingarten

19.07.2015 Sonntagsfrühstück am „Müllspielplatz“

Am 19. Juli 2015 trafen sich etwa 25 bis 30 Menschen zu einem Sonntagsfrühstück. Kinder in der Krozinger Str. in Freiburg-Weingarten müssen immer noch auf zwei Spielplätzen spielen, die direkt (!) an einem Müllplatz liegen. Es ging darum, auf diese immer noch unerträgliche Situation für Kinder aufmerksam zu machen. Dies mit Musik, Information, Gesprächen, Kaffee und Brötchen. Das gute Wetter und gute Musik sorgten für gute Stimmung. Höhepunkt dieses Sonntagmorgens war der Bericht von Prof. Dr. Baldo Blinkert, Soziologe an der Universität Freiburg, über seine Studie zu Aktionsspielräumen von Kindern in verschiedenen Städten Baden-Württembergs. Der Titel:  Baldo Blinkert / Peter Höfflin / Alexandra Schmider / Jürgen Spiegel: „Raum für Kinderspiel!“. Eine Studie im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes über Aktionsräume von Kindern in Ludwigsburg, Offenburg, Pforzheim, Schwäbisch Hall und Sindelfingen. Lit Verlag Berlin 2015, FIFAS Schriftenreihe.

Zur weiteren Information:

(1) Das Flugblatt mit Informationen und Einladung zum „Sonntagsfrühstück am Müllspielplatz“:
bi4w Flugblatt : Einladung zum Sonntagsfrühstück 19-07-2015

(2) Beitrag zum aktuellen Stand der Diskussion
bi4w Beitrag zum Sonntagfrühstück am Müllspielplatz 19.07.2015

(3) Links zu öffentlichen Reaktionen:

Badische Zeitung:
http://www.badische-zeitung.de/freiburg-suedwest/spielen-mit-blick-auf-den-muellplatz–108055610.html

Homepage Freiburg Lebenswert (auch „tägliche Pflichtlektüre fürs Rathaus“ genannt), Text von Michael Managò:
http://freiburg-lebenswert.de/muellplatz-zwischen-zwei-spielplaetzen/

4) Leserbrief Reiner Pöhl, Badische Zeitung vom 25.07.2015:
http://www.badische-zeitung.de/leserbriefe-freiburg/leserbriefe-xuplvv2yx–108311010.html

(4) einige Fotos: